Menu
menu

Gedenkstättenfahrten

Unterstützung von Fahrten in die Gedenkstätten der Stiftung Gedenkstätten Sachsen-Anhalt

Die Landeszentrale für politische Bildung Sachsen-Anhalt fördert im Rahmen der verfügbaren Haushaltsmittel ab 2019 die Fahrtkosten der Schülerinnen und Schüler und der pädagogischen Begleiter der allgemeinbildenden und der berufsbildenden Schulen als Vollfinanzierung, wenn die Fahrtkosten aufgrund von Fahrten zu den Gedenkstätten der Stiftung Gedenkstätten Sachsen-Anhalt angefallen sind. 

Die Anfahrt kann mit öffentlichen Verkehrsmitteln (Bus und Bahn) erfolgen. Für den Einsatz von zu beauftragenden Busunternehmen sind vorab mindestens drei Angebote von geeigneten Anbietern einzuholen. Im öffentlichen Fernverkehr gelten nur die Fahrpreise der zweiten Wagenklasse für Bahnfahrkarten und im öffentlichen Nahverkehr die Fahrpreise der niedrigsten Beförderungsklasse. 

Entsprechende Anträge sind spätestens sechs Wochen vor Beginn der Maßnahme unter Verwendung der Vordrucke im Original per Post an die Landeszentrale für politische Bildung zu richten, die dann auch die Verwendungsnachweisprüfung übernimmt.  

Hier geht´s zu den Anträgen

Ihr Ansprechpartner in der Landeszentrale:

René Ecks, E-Mail: rene.ecks(at)sachsen-anhalt.de, Tel.: (0391) 567-6455

Studienfahrten zu Gedenkstätten in Polen, der Ukraine, Belarus und Lettland

Im Rahmen einer Kooperation haben die Landeszentrale für politische Bildung Sachsen-Anhalt, das Internationale Bildungs- und Begegnungswerk gGmbH Dortmund und die Geschichtswerkstatt Merseburg-Saalekreis e.V. von 2018 bis 2020 Gedenkstättenfahrten von Jugendlichen aus allen weiterführenden Schulen Sachsen-Anhalts sowie der offenen Jugendarbeit mit Mitteln vom BMFSFJ und dem Land Sachsen-Anhalt (LpB) gefördert. 

Seit Juni 2021 begleitet Arbeit und Leben gGmbH als neuer Partner diese Arbeit.

Unterstützt durch die Landeszentrale, übernimmt Arbeit und Leben gGmbH nunmehr die pädagogische Vorbereitung, die organisatorische Beratung und die verwaltungstechnische Abwicklung der Fahrten. Gleiches gilt für die fachliche Begleitung der Fahrten, so dass die gesamte Organisation und finanzielle Abwicklung der Fahrten nicht mehr von den Schulen, sondern dem Träger übernommen wird. Für interessierte Schulen wird das Verfahren damit deutlich vereinfacht.

Für Gedenkstättenfahrten, die im Jahr 2025 stattfinden sollen, läuft aktuell das Antragsverfahren und bis zum 23.06.2024 können Anträge mit den entsprechenden Formularen per E-Mail bei Arbeit und Leben Sachsen-Anhalt eingereicht werden. Mit diesem Verfahren tragen wir dem hohen Bedarf Rechnung, um das begrenzte Kontingent der Fördermittel des Bundes für nachhaltige Fahrten zu nutzen und eine faire Verteilung zu gewährleisten. Ihre Anträge werden nach dem Eingang von der Landeszentrale für politische Bildung Sachsen-Anhalt, Arbeit und Leben Sachsen-Anhalt und dem Pool der fachlichen Begleitungen von Gedenkstättenfahrten anhand eines standardisierten Punktesystems anonymisiert bewertet. Wir planen, Ihnen am 02.08.24 eine Rückmeldung zu geben, ob die Umsetzung Ihrer beantragten Fahrt erfolgen kann.

Das Antragsformular und einige ergänzende Formulare finden Sie hier zum Download:

Antragsformular Gedenkstättenfahrten

Allgemeine Infos zu Gedenkstättenfahrten Arbeit und Leben Sachsen-Anhalt

Übersicht Gedenkstätten und Programm Gedenkstättenfahrten

Übersicht Projektarbeiten Gedenkstättenfahrten

Sie finden in den Unterlagen auch die Möglichkeit, Ihr Interesse an Fahrten in die Ukraine oder nach Belarus zu bekunden. Bitte beachten Sie, dass aufgrund der aktuelle Kriegssituation in der Ukraine und der geltenden offiziellen Reisewarnung für Belarus eine tatsächliche Planung und Durchführung solcher Fahrten bis auf Weiteres nicht möglich ist.

Arbeit und Leben gGmbH steht Ihnen als Ansprechpartner für Anfragen oder Planungen zu Gedenkstättenfahrten unter nachfolgendem Kontakt zur Verfügung:

Ihr Ansprechpartner bei der Arbeit und Leben gGmbH:

Till Graubner: till.graubner(at)aul-lsa.de, Tel.: 0176 - 66731490

Selbstverständlich berät auch die Landeszentrale für politische Bildung LSA Sie weiterhin gern. Hierzu melden Sie sich bitte bei:

Ihre Ansprechpartner in der Landeszentrale:

Anne Meyer, E-Mail: anne.meyer(at)sachsen-anhalt.de, Tel.: (0391) 567-6454

Dominic Borchert, E-Mail: dominic.borchert(at)sachsen-anhalt.de, Tel.: (0391) 567-6453

Kontakt

Gedenkstättenfahrten der Stiftung Gedenkstätten Sachsen-Anhalt

Direktionsbereich 
René Ecks
Tel.: +49 (0) 391 567 6455
E-Mail: rene.ecks(at)sachsen-anhalt.de

Besucheradresse: Leiterstraße 2, 39104 Magdeburg

Studienfahrten zu Gedenkstätten in Polen, der Ukraine, Belarus und Lettland

Direktionsbereich 
Anne Meyer
Tel.: +49 (0) 391 567 6454
E-Mail: anne.meyer(at)sachsen-anhalt.de

Besucheradresse: Leiterstraße 2, 39104 Magdeburg

Studienfahrten zu Gedenkstätten in Polen, der Ukraine, Belarus und Lettland

Direktionsbereich 
Dominic Borchert
Tel.: +49 (0) 391 567 6453
E-Mail: dominic.borchert(at)sachsen-anhalt.de

Besucheradresse: Leiterstraße 2, 39104 Magdeburg