Aktuelle Pressemitteilungen

Bundesweiter Vorlesetag:  Landeszentrale für politische Bildung beteiligt sich

15.11.2018
Bereits zum 15. Mal laden die Stiftung Lesen, die Wochenzeitung „Die Zeit“ und die Deutsche Bahn Stiftung am 16. November zum bundesweiten Vorlesetag ein. Die Landeszentrale für politische Bildung ist dabei wieder mit von der Partie. ...weiterlesen...

„Demokratie in Ungarn?“ –  Lesung und Gespräch mit György Dalos am 14. November in Halle

13.11.2018
Im Rahmen des Geschichtsprojektes „‘Ermutigung‘ – Lebenswelt, Repression und Widerstand in der DDR und Osteuropa“ kommt der aus Ungarn stammende Schriftsteller György Dalos nach Sachsen-Anhalt. Am 14. November liest er im Händel-Haus in Halle aus seiner noch unveröffentlichten Autobiografie und spricht über die Geschichte und die aktuelle Entwicklung seines Heimatlandes. ...weiterlesen...

„Revolution: Alles wird gut!“ – Theatervorstellungen des Brachland-Ensembles in Stendal und Halle

12.11.2018
Die Landeszentrale für politische Bildung lädt am 16. und 21. November zu zwei besonderen Theatervorstellungen des Brachland-Ensembles ein. Anhand des Stücks „Revolution: Alles wird gut!“ will die freie Theatergruppe den Beweis antreten, dass die Welt viel besser ist als ihr Ruf. Ihre multimediale Produktion führt sie am 16. November in Stendal und am 21. November in Halle auf. ...weiterlesen...

Kammerkonzert und Lesung mit dem Ensemble „Opus 45“ und dem Schauspieler Roman Knižka in Halle

06.11.2018
Eine Konzertlesung am 11. November um 19.30 Uhr in der halleschen Marktkirche stellt mutige Künstler in den Mittelpunkt, die sich bis zuletzt gegen den nationalsozialistischen Terror gestellt haben. Der Schauspieler Roman Knižka trägt unter anderem Texte von Bertolt Brecht, Erich Kästner und Mascha Kaléko vor. Dazu erklingen teils fast vergessene Werke für Bläserquintett. ...weiterlesen...

Novemberrevolution 1918 – Die Stunde der Warlords in Deutschland: Lesung und Gespräch mit Claus Kristen

06.11.2018
Das Buch „Ein Leben in Manneszucht: Von Kolonien und Novemberrevolution“ erzählt die Geschichte des Generalmajors Georg Maercker, der sich mit der Niederschlagung von Aufständen einen zweifelhaften Namen gemacht hat. Am 12. November um 19.30 Uhr lädt die Landeszentrale zu Lesung und Gespräch mit dem Autor Claus Kirsten in die Stadtbibliothek Magdeburg ein. ...weiterlesen...

„Die Revolution rollt“ auch in Sachsen-Anhalt – Erinnerung an die Novemberrevolution vor 100 Jahren

06.11.2018
In diesen Tagen jähren sich das Ende des Ersten Weltkrieges und die Novemberrevolution zum 100. Mal. Daran erinnert die Aktion „Die Revolution rollt“, die das Geschehen von damals an 47 Bahnhöfen nacherlebbar machen will. In Sachsen-Anhalt legt das Projekt am 7. November in Halle, Magdeburg und Dessau-Roßlau Zwischenstopps ein. Die Landeszentrale unterstützt die Aktion um 12.30 Uhr am Hauptbahnhof in Magdeburg. ...weiterlesen...

Deutsch-ukrainisches Buchprojekt „Kinder des Krieges“ wird am 8. November in Magdeburg präsentiert

05.11.2018
„Kinder des Krieges“ heißt ein neues deutsch-ukrainisches Buch, das am 8. November im Magdeburger Katharinenturm der Öffentlichkeit vorgestellt werden soll. Das Werk, das die Lebenserinnerungen von 29 Zeitzeugen vereint, ist das Ergebnis langjähriger Kooperationsbeziehungen zwischen der Landeszentrale und Partnern in der Ukraine. ...weiterlesen...

„Alte Gefahr in neuen Gewändern? – Politiklehrertag wendet sich dem Thema „Antisemitismus heute“ zu

05.11.2018
Das Thema Antisemitismus steht im Mittelpunkt des diesjährigen Politiklehrertages am 7. November in Magdeburg. Zwei Tage  vor dem 80. Jahrestag der Reichspogromnacht  soll der Frage nach dem Charakter, der Verbreitung und dem Kontext des Judenhasses heute gegangen werden. ...weiterlesen...

Christliche Sekundarschule Gnadau erhält den Titel „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“

30.10.2018
Als 140. Schule im Land Sachsen-Anhalt wird die Christliche Sekundarschule Gnadau am 1. November in das Courage-Netzwerk aufgenommen. Gefeiert wird die Titelverleihung mit einem großen Fest unter dem Motto „Wir sind bunt!“ in Barby. ...weiterlesen...

Zeitzeugengespräche und Präsentation von Lehrmaterialien zu „Chika, die Hündin im Ghetto“

23.10.2018
Das Thema Holocaust-Erziehung für Kinder am Beispiel des Buches „Chika, die Hündin im Ghetto“ steht im Mittelpunkt eines Fachtages, zu dem die Landeszentrale für politische Bildung am 24. Oktober die Holocaust-Überlebende und Autorin Batsheva Dagan in Magdeburg erwartet. Bei der Tagung werden erstmals verschiedene Lehrmaterialien zum Thema in der Öffentlichkeit präsentiert. ...weiterlesen...

Profiteure und Opfer: Rüstungsexporte in den Nahen Osten – Lesung und Gespräch mit Markus Bickel

17.10.2018
Das Buch „Profiteure des Terrors“ des renommierten Journalisten Markus Bickel beschreibt, wie die deutsche Rüstungsindustrie an den Unruhen im Nahen Osten verdient und arabische Diktaturen stärkt. Am 22. Oktober um 19.30 Uhr lädt die Landeszentrale zu Lesung und Gespräch mit dem Autor in die Stadtbibliothek Magdeburg ein. ...weiterlesen...

Filmvorführung "Ballon" und Zeitzeugengespräch mit Günter Wetzel in Halle und Magdeburg

15.10.2018
Mit „BALLON“ hat Michael Bully Herbig den wohl spektakulärsten Fluchtversuch aus der DDR für die große Kinoleinwand verfilm: Die Landeszentrale für politische Bildung präsentiert das Drama, das sich auch als Bildungsangebot für Schülerinnen und Schüler eignet, samt Zeitzeugengespräch mit einem der Beteiligten am 17. und 18. Oktober 2018 in Halle und Magdeburg. ...weiterlesen...

Fachtag: „Neue Rechte – Die autoritäre Revolte?“ am 11. Oktober in Halle

09.10.2018
Zum Abschluss der vierteiligen Extremismus-Reihe im Jahr 2018 wendet sich die Landeszentale in Kooperation mit dem Lehrstuhl für internationale Beziehungen und europäische Politik der Martin-Luther-Universität am 11. Oktober in Halle dem Phänomen der Neuen Rechten zu. ...weiterlesen...

Landeszentrale weist Vorwürfe zurück

04.10.2018
Die heute im Rahmen einer Pressekonferenz der Fraktion der AfD im Landtag von Sachsen-Anhalt  gegenüber der  Landeszentrale für politische Bildung erhobenen Vorwürfe, diese habe in den Jahren 2017 und 2018 mit der Finanzierung der Bildungswochen gegen Rassismus in Halle ein linksextremistisches Projekt unterstützt, weist der Direktor der Landeszentrale für politische Bildung, Maik Reichel, entschieden zurück. ...weiterlesen...

„Mit allem Freimut ungehindert“ – Liedermacher Stephan Krawczyk am 28. September in Sangerhausen

26.09.2018
Im Rahmen des DDR-Geschichtsprojektes der Landeszentrale für politische Bildung kommt der frühere Bürgerrechtler, Liedermacher und Schriftsteller Stephan Krawczyk am 28. September um 19 Uhr in die Jacobikirche nach Sangerhausen. Freimütig und ungehindert singt, liest und spricht er darüber, was ihm wesentlich ist. Der Eintritt ist frei. ...weiterlesen...

„Mit allem Freimut ungehindert“ – Liedermacher Stephan Krawczyk gibt am 26. September Konzert in Salzwedel

24.09.2018
Im Rahmen des DDR-Geschichtsprojektes der Landeszentrale kommt der frühere Bürgerrechtler, Liedermacher und Schriftsteller Stephan Krawczyk am 26. September um 20 Uhr in den Club Hanseat nach Salzwedel. Freimütig und ungehindert singt, liest und spricht er darüber, was ihm wesentlich ist. Der Eintritt ist frei. ...weiterlesen...

„Wir sind Juden aus Breslau“ – Film dokumentiert Schicksal von Holocaust-Überlebenden

17.09.2018
Der Dokumentarfilm „Wir sind Juden aus Breslau“ wird am Mittwoch (19. September) um 18.00 Uhr in Kooperation mit dem Moritzhof Magdeburg gezeigt. Ein Werk über 14 jüdische Jugendliche im Nationalsozialismus und der Nachkriegszeit, das geschichtliche Aufarbeitung und aktuellen Themen verbindet. Im Anschluss können die Besucher mit Maria Luft, der Koordinatorin des Projektes, ins Gespräch kommen. ...weiterlesen...

Bundesweit größtes Netzwerktreffen der Courage-Schulen am 19. September in Magdeburg

17.09.2018
Fast 700 Teilnehmerinnen und Teilnehmer werden am 19. September zum diesjährigen Landestag des Netzwerkes „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ in Magdeburg erwartet. Das Treffen im Rahmen des DDR-Geschichtsprojektes der Landeszentrale steht unter dem Motto „Leben in der Diktatur“. ...weiterlesen...

Schülerausstellung aus Sachsen-Anhalt wird in KZ-Gedenkstätte in Polen gezeigt

11.09.2018
„Treblinka – Hölle auf Erden“ heißt eine Ausstellung mit Schülerarbeiten, die ab 13. September in der KZ-Gedenkstätte in Treblinka gezeigt wird. Jugendliche aus Wettin, Mücheln und Merseburg hatten sich im Rahmen einer Gedenkstättenfahrt intensiv mit dem Grauen des Lagers auseinandergesetzt.  ...weiterlesen...

Herausforderung Islamismus: Fachtag der Landeszentrale am 28. August in Halberstadt

24.08.2018
Erscheinungsformen des radikalen Islamismus und Möglichkeiten der Prävention stehen im Mittelpunkt eines Fachtages, zu dem die Landeszentrale  am 28.  August nach Halberstadt einlädt. Zu der Veranstaltung im Tagungshotel „Villa Heine“ werden rund 120 Teilnehmerinnen und Teilnehmer erwartet. ...weiterlesen...

 

Europa hautnah erleben – Studienfahrt im Rahmen des Europa.Medien.Preises 2018

24.08.2018
Eine Studienfahrt anlässlich des Europa-Medien-Preises 2018 bietet Schülerinnen und Schülern, Studierenden und weiteren Europainteressierten die einmalige Gelegenheit, Europa hautnah zu erleben sowie Inspirationen und Material für die Beteiligung an dem Wettbewerb zu sammeln. ...weiterlesen...

Neues Städtisches Gymnasium Halle verstärkt das Courage-Netzwerk

23.08.2018
Gleich zum Beginn des neuen Schuljahres setzt das Neue Städtische Gymnasium in Halle einen besonderen Akzent. Dem erst 2015 an den Start gegangenen Gymnasium wird am 24. August um 11 Uhr der Titel „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ verliehen. ...weiterlesen...

„Unser Europa mitgestalten“: Landeszentrale veranstaltet interaktiven Bürgerdialog zur Zukunft der EU

20.08.2018
Aus Anlass der nächsten Europawahlen im Jahr 2019 hat die Landeszentrale einen interaktiven Bürgerdialog gestartet. Am 22. August 2018 um 18 Uhr werden sich Experten und Politiker im Rathaus in Magdeburg den Fragen der Bürger stellen. ...weiterlesen...

Schicksalsjahr der DDR – Karsten Krampitz liest in Zeitz aus seinem Buch „1976“

14.08.2018
Das Jahr 1976 markierte den Anfang vom Ende der DDR, hat Karsten Krampitz in seinem Buch „1976. Die DDR in der Krise“ dargelegt. Am 16. August ist der Autor auf Einladung der Landeszentrale in Zeitz zu Gast und stellt sein Buch um 19.30 Uhr im Museum Schloss Moritzburg vor. ...weiterlesen...

Fairness-Turnier „Fußball verbindet“ an Magdeburger Schule mit Flüchtlingen

14.08.2018
Fußball ist überall auf der Welt beliebt und verbindet Menschen. Am 16. August 2018 gibt es deshalb an der Gemeinschafts- und Ganztagssekundarschule „Johann Wolfgang von Goethe“ in Magdeburg ein Fußballturnier der besonderen Art. ...weiterlesen...

„Unser Europa mitgestalten“: Europa-Informationszentrum setzt EU-Bürgerdialog fort

13.08.2018
Aus Anlass der nächsten Europawahlen im Jahr 2019 hat die Landeszentrale für politische Bildung einen interaktiven Bürgerdialog gestartet, der vom Europa-Informationszentrum Sachsen-Anhalt / Magdeburg fortgesetzt wird. So werden sich am 14. August 2018 um 18 Uhr Experten und Politiker im Kurhaus in Bernburg den Fragen der Bürger stellen. ...weiterlesen...

„Unser Europa mitgestalten“: Landeszentrale startet interaktiven Bürgerdialog zur Zukunft der EU

09.08.2018
Aus Anlass der nächsten Europawahlen im Jahr 2019 startet die  Landeszentrale am 13. August 2018 um 18 Uhr einen interaktiven Bürgerdialog im Stadthaus in Halle. Dabei werden sich Experten und Politiker den Fragen der Bürger stellen. ...weiterlesen...

Pulverfass Nahost – Ein Westfälischer Frieden für den Nahen Osten?

Der syrische Bürgerkrieg ist zu einem Flächenbrand geworden. Verschärft wird die Lage durch die geostrategische und konfessionelle Rivalität zwischen Iran und Saudi-Arabien. Bei einer Veranstaltung  am 29. Juni in Magdeburg soll gefragt werden, ob Europas Erfahrungen mit Dreißigjährigem Krieg und Westfälischem Frieden einen Impuls für die Konfliktlösung bringen können. ...weiterlesen...

Wolfgang Kraushaar zum Abschluss der Reihe „Generation Revolte“ über den Mai ’68 in Halle

19.06.2018
Ein halbes Jahrhundert ist mittlerweile vergangen seit jenem legendären Jahr 1968. Es hätte fast eine Regierung aus den Angeln gehoben, die Welt und Europa hat es auf jeden Fall nachhaltig verändert. Darüber wird Prof. Dr. Wolfgang Kraushaar vom Hamburger Institut für Sozialforschung am Freitag, 22. Juni 2018, um 18 Uhr im Ratshof Halle (Saale) sprechen. ...weiterlesen...

Liedermacher und ehemaliger DDR-Dissident Stephan Krawczyk zu Schulprojekttag in Magdeburg 

19.06.2018
Im Rahmen des DDR-Geschichtsprojektes der Landeszentrale ist morgen (20. Juni, 9.30 Uhr) der Liedermacher und ehemalige DDR-Dissident Stephan Krawczyk im Norbertusgymnasium Magdeburg zu Gast. Er kommt mit seinem Programm „Mein bester Freund wohnt auf der anderen Seite“, in dem er den Alltag in der DDR aufgreift und die Wirkungsweise von Diktaturen thematisiert. ...weiterlesen...

„Einfach weggesprengt“ – Vortrag und Gespräch am 20. Juni zum Thema Kirchenzerstörung in der DDR

15.06.2018
Fast 60 Kirchen mussten in der DDR dem sozialistischen Stadtumbau weichen. „Einfach weggesprengt“ lautet das Motto eines Vortrags- und Gesprächsabends am 20. Juni um 19.30 Uhr in Magdeburg, mit dem die Landeszentrale an die Zerstörung von Kirchen in der DDR erinnern will. ...weiterlesen...

Erfolgreiche Premiere  –   Aktionstage „Netzpolitik & Demokratie“ in Sachsen-Anhalt beendet

12.06.2018
Eine positive Bilanz der ersten Aktionstage „Netzpolitik und Demokratie“ hat der Koordinator der Aktionstage, Thomas Erling, für Sachsen-Anhalt gezogen. Allein in Sachsen-Anhalt seien in diesem Rahmen insgesamt 20 Veranstaltungen realisiert  worden. ...weiterlesen...

Fachtag befasst sich mit Erscheinungsformen und Gefahrenpotenzial des Linksextremismus

11.06.2018
Die Proteste gegen den G20-Gipfel im vergangenen Jahr, bei denen es in der Hamburger Innenstadt zu gewalttätigen Ausschreitungen kam, haben den Linksextremismus einmal mehr in den Fokus der öffentlichen Debatte gerückt. Bei einem Fachtag am 13. Juni in Dessau-Roßlau will sich die Landeszentrale dem Phänomen zuwenden und Wege zur Prävention aufzeigen. ...weiterlesen...

Inklusive Grundschule Altenweddingen bekommt morgen  den Courage-Titel

06.06.2018
Das Netz der Courage-Schulen in Sachsen-Anhalt wächst wieder ein Stück. Am 7. Juni erhält die Inklusive Grundschule in Altenweddingen den Titel „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“. ...weiterlesen...

Der Autor Christoph Dieckmann kommt nach Wernigerode und liest aus seinem Buch „Mein Abendland“

04.06.2018
Er ist ein vielfach ausgezeichneter Autor und Publizist. Am 7. Juni kommt der Journalist Christoph Dieckmann im Rahmen des DDR-Geschichtsprojektes der Landeszentrale nach Wernigerode und liest um 19.30 Uhr in der Kirche St. Sylvestri aus seinem jüngsten Buch „Mein Abendland“. ...weiterlesen...

Bundesweite Aktionstage für Netzpolitik starten am 7. Juni  –  Initiative aus Sachsen-Anhalt trägt Früchte

04.06.2018
Am 7. Juni ist es soweit – die meisten Zentralen für politische Bildung bieten im Rahmen der „Bundesweiten Aktionstage Netzpolitik & Demokratie“ Veranstaltungen an. Drei Tage lang wird sich auch in Sachsen-Anhalt alles um netzpolitische Themen drehen. Allein 20 Veranstaltungen sind hierzulande geplant. ...weiterlesen...

Christoph Dieckmann liest im Bauhaus Dessau aus seinem aktuellen Buch „Mein Abendland“

01.06.2018
Im Rahmen des DDR-Geschichtsprojektes der Landeszentrale kommt am 4. Juni der renommierte Journalist und Autor Christoph Dieckmann nach Dessau-Roßlau und liest um 19.30 Uhr im Bauhaus aus seinem jüngsten Buch „Mein Abendland“. ...weiterlesen...

Christoph Dieckmann liest in Aschersleben aus seinem aktuellen Buch „Mein Abendland“

28.05.2018
Er ist ein vielfach ausgezeichneter Autor und Publizist. Am 31. Mai kommt der Journalist Christoph Dieckmann im Rahmen des DDR-Geschichtsprojektes der Landeszentrale nach Aschersleben und liest um 19.30 Uhr im Bestehornhaus aus seinem jüngsten Buch „Mein Abendland“. ...weiterlesen...

Kammerkonzert und Lesung mit dem Ensemble „Opus 45“ und dem Schauspieler Roman Knižka

24.05.2018
Eine Sonntagsmatinee der Landeszentrale für politische Bildung am 27. Mai in Magdeburg stellt mutige Künstler in den Mittelpunkt, die sich bis zuletzt gegen den nationalsozialistischen Terror gestellt haben. Zu Gehör kommen unter anderem Texte von Bertolt Brecht, Erich Kästner und Mascha Kaléko. Musikalisch umrahmt wird die Lesung durch teils fast vergessene Werke für Bläserquintett. ...weiterlesen...

Populismus in Europa – Vortrag des Populismusforschers Cas Mudde am 22. Mai in Magdeburg

18.05.2018
Der renommierte niederländische Politikwissenschaftler Cas Mudde von der Universität Georgia (USA) wird am 22. Mai in der Landeszentrale über die Entwicklung und Auswirkungen populistischer Bewegungen in Europa sprechen. Veranstaltungsbeginn ist 18 Uhr. Die Landeszentrale für politische Bildung und das Europe Direct Informationszentrum Sachsen-Anhalt/Magdeburg laden hierzu gemeinsam mit der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg herzlich ein. ...weiterlesen...

Konferenz des Netzwerkes für Demokratie und Toleranz: Wie begegnen wir Hass und Verdruss?

18.05.2018
Vertreter der Zivilgesellschaft, von Vereinen, Parteien, Kirchen, Gewerkschaften und Verbänden treffen sich anlässlich des Tages des Grundgesetzes am 23. Mai zur Jahreskonferenz des Netzwerkes für Demokratie und Toleranz in den Franckeschen Stiftungen in Halle. Zu den Vorträgen und Workshops werden rund 170 Teilnehmer erwartet. Im Mittelpunkt steht die Frage, wie die Gesellschaft dem wachsenden Hass und Verdruss begegnen kann. ...weiterlesen...

Europäische Katastrophe, deutsches Trauma 1618–1648: Der Dreißigjährige Krieg

15.05.2018
Der renommierte Historiker und Politikwissenschaftler Herfried Münkler bietet mit seinem Buch über den Dreißigjährigen Krieg eine packende Gesamtdarstellung, die große Geschichtsschreibung und politische Analyse vereint. Am 17. Mai stellt der Autor das Buch um 19.30 Uhr in der Stadtbibliothek Magdeburg (Breiter Weg 109) vor. ...weiterlesen...

Wenig beleuchtetes Kapitel der langen Schulgeschichte:  „Wendejahre. Schulpforte 1985–1995“

14.05.2018
Die Landesschule Pforta ist legendär. Friedrich Gottlieb Klopstock, Johann Gottlieb Fichte, Friedrich Nietzsche und Leopold von Ranke haben hier bereits die Schulbank gedrückt. Ein bislang wenig beleuchtetes Kapitel ist die Umbruchphase zwischen 1985 und 1995. Unter dem Titel „Wendezeit“ wird am 18. Mai ein Buch in Schulpforte vorgestellt, das hier Abhilfe schaffen soll. ...weiterlesen...

200 Jahre Karl Marx – Lesung und Diskussion mit dem Autor Rolf Hosfeld

04.05.2018
Karl Marx gilt als einer der einflussreichsten Vordenker des Kommunismus. Aus Anlass seines 200. Geburtstages stellt der Kulturhistoriker und Autor Dr. Rolf Hosfeld sein Buch „Karl Marx: Philosoph und Revolutionär – eine Biographie“ am 9. Mai 2018 um 19.30 Uhr in der Stadtbibliothek Magdeburg vor. Die Landeszentrale für politische Bildung lädt hierzu herzlich ein. ...weiterlesen...

„Das andere  ’68“: Podiumsdiskussion  zum Prager Frühling und den Folgen

25.04.2018
Der Prager Frühling vor 50 Jahren und die Reformbestrebungen in Polen stehen im Mittelpunkt einer Podiumsdiskussion mit dem früheren DDR-Bürgerrechtler Wolfgang Templin, dem tschechisch-deutschen Schriftsteller Jan Faktor und Dr. Stefan Wolle, zu der die Landeszentrale für politische Bildung  am 26. April um 19.30 Uhr ins Roncalli-Haus in Magdeburg einlädt. ...weiterlesen...

Ein Stück Zeitgeschichte: Wolf Biermann zum Auftakt des DDR-Geschichtsprojektes der Landeszentrale in Halle

20.04.2018
Zum Auftakt ihres neuen Geschichtsprojektes unter dem Motto „‘Ermutigung‘ – Lebenswelt, Repression und Widerstand in der DDR und Osteuropa nach 1945“ erwartet die Landeszentrale für politische Bildung einen ganz besonderen Gast: Wolf Biermann wird am 23. April um 19.30 Uhr in der Marktkirche in Halle anhand seiner Autobiographie „Warte nicht auf bessre Zeiten!“ über seine Erfahrungen in und mit der DDR sprechen. ...weiterlesen...

Durchs wilde Absurdistan: „Reichsbürger – Totalverweigerer von rechts?“

17.04.2018
Nicht erst seit den Schüssen bei der Zwangsräumung des Anwesens von Adrian Ursache und dem laufenden Prozess gegen den früheren Mister Germany scheint das Phänomen der „Reichsbürger“ in aller Munde. Wie groß das Informationsbedürfnis hier ist, zeigt die Resonanz auf einen Fachtag, der sich am 19. April in Stendal dem Thema „Reichsbürger“ zuwendet. Dazu werden mehr als 150 Teilnehmerinnen und Teilnehmer erwartet. ...weiterlesen...

Geschichtsprojekt:  Der Prager Frühling, das Krisenjahr ’68 und die Folgen 

13.04.2018
In einer Reihe von Schulprojekttagen und zwei Abendveranstaltungen am 16. April in Salzwedel und am 18. April in Aschersleben spricht der bekannte Schriftsteller und Osteuropa-Experte György Dalos über den Prager Frühling und seine Auswirkungen auf die Veränderungsprozesse in Osteuropa. ...weiterlesen...

Auftaktveranstaltung „Generation Revolte:  Der Mai ’68 in Europa und seine Folgen“

13.04.2018
Das Jahr 1968 war in Ost und West von dramatischen Ereignissen gekennzeichnet. Anlässlich des 50. Jahrestages der Studentenproteste wendet sich eine Veranstaltung im Rahmen der Französischen Filmwoche am 18. April um 19 Uhr in der Universitätsbibliothek in Magdeburg der „Generation Revolte“ und dem Mai ’68 in Europa und seinen Folgen zu. ...weiterlesen...

„Treblinka – Hölle auf Erden“: Schülerausstellung wird am 15. April in Merseburg eröffnet

12.04.2018
Im Vergleich zu Auschwitz ist das, was zwischen 1941 und 1943 in der Todesfabrik Treblinka geschah, noch weitgehend unbekannt. Schülerinnen und Schüler aus Wettin, Mücheln und Merseburg haben sich intensiv damit beschäftigt.  In einer Ausstellung, die am 15. April um 14 Uhr in der Willi-Sitte-Galerie in Merseburg eröffnet wird, präsentieren sie die Ergebnisse ihrer Auseinandersetzung. ...weiterlesen... 

Neue Veranstaltungsreihe „Mirror Monday“ in der Landeszentrale und im Campus-Service-Center

06.04.2018
Es wird spannend: In Vorbereitung auf die bundesweiten Aktionstage „Netzpolitik & Demokratie“ startet die Landeszentrale für politische Bildung am Montag (9. April, 19 Uhr) eine neue Film- und Gesprächsreihe. ...weiterlesen...

Teamerinnen und Teamer werden fit gemacht für das Thema Europa

05.04.2018
Jugendlichen Politik und Europa näher bringen – das ist eines der erklärten Ziele der Europa-Informationszentren Sachsen-Anhalt in Magdeburg und Halle. Am Wochenende 6. bis 8. April haben Jugendliche die Möglichkeit, sich bei einem Seminar in der Landeszentrale für politische Bildung als Teamerinnen und Teamer qualifizieren zu lassen. ...weiterlesen... 

Größte Schule im Courage-Netzwerk: Berufsbildende Schule Anhalt-Bitterfeld erhält den Titel

16.03.2018
Es passiert nicht alle Tage, dass berufsbildende Schulen in das Courage-Netzwerk aufgenommen werden. Mit der Berufsbildenden Schule Anhalt-Bitterfeld erhält am 20. März um 14 Uhr die bislang größte Einrichtung in Sachsen-Anhalt den Titel „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“. ...weiterlesen...

Landeszentrale fördert Gedenkstättenfahrten neuerdings auch in die Ukraine und nach Weißrussland

07.03.2018
Die Landeszentrale für politische Bildung will 2018 Studienfahrten zu KZ-Gedenkstätten in Polen sowie nach Weißrussland, Lettland und in die Ukraine intensivieren. Dazu ist eine Vereinbarung mit dem Internationalen Bildungs- und Begegnungswerk gGmbH Dortmund (IBB) sowie der Geschichtswerkstatt Merseburg-Saalekreis e.V. unterzeichnet worden. ...weiterlesen...

Neues Europa-Informationszentrum in Magdeburg wird mit Festakt offiziell eröffnet 

27.02.2018
Zu allen Fragen rund um das Thema Europa soll das neue Europe Direct Informationszentrum Anlaufstelle in der Region werden. Am 1. März wird es offiziell von Sachsen-Anhalts Europaminister Rainer Robra und einer Vertreterin der Europäischen Kommission in der Landeszentrale für politische Bildung (Leiterstraße 2, 39104 Magdeburg) eröffnet. ...weiterlesen...

Gedenkstättenfahrten nach Auschwitz, Treblinka und Majdanek stark gefragt

05.02.2018
Zwei Jahre nach dem Start eines Schülerfahrten-Projektes zu KZ-Gedenkstätten in Polen hat der Direktor der Landeszentrale für politische Bildung die Bedeutung solcher Gedenkstättenfahrten hervorgehoben. In den vergangenen beiden Jahren sind 32 Schülergruppen aus Sachsen-Anhalt in die ehemaligen deutschen Vernichtungslager gereist. ...weiterlesen...

Französische Schülerinnen und Schüler kommen zum Holocaust-Gedenktag nach Magdeburg

24.01.2018
Anlässlich des Holocaust-Gedenktages besucht eine Schülerdelegation aus der Partnerregion Centre-Val de Loire vom 25. bis 27. Januar Sachsen-Anhalt. Im Mittelpunkt der deutsch-französischen Begegnung steht die Erinnerung an den Holocaust. ...weiterlesen...

Sachsen-Anhalt bekommt zwei Europa-Informationszentren

17.01.2018
Die Landeszentrale für politische Bildung unterhält jetzt auch ein Europa-Informationszentrum. Gemeinsam mit dem Europäischen Jugend-Kompetenz-Zentrum „Go Europe!“ beim DRK-Landesverband Sachsen-Anhalt hat sie von der Europäischen Kommission den Zuschlag erhalten. Erstmals präsentiert sich das Informationszentrum am 20. Januar auf der „Meile der Demokratie“ in Magdeburg. ...weiterlesen...

So große Resonanz wie noch nie: 22 Schulen beteiligen sich an Stolpersteinputzaktion in Magdeburg

12.01.2018
Es ist ein besonderes Zeichen des Gedenkens. Anlässlich der „Meile der Demokratie“ am 20. Januar wollen Schülerinnen und Schüler die zur Erinnerung an die Opfer des NS-Terrors verlegten Stolpersteine in Magdeburg putzen. In der Woche vom 15. bis 19. Januar sollen so mehr als zwei Drittel der Gedenksteine stadtweit gereinigt werden. ...weiterlesen...

Von der Juniorwahl bis zum Zeitzeugenprojekt – Landeszentrale zieht Bilanz

03.01.2018
Eine positive Bilanz der Arbeit der Landeszentrale für politische Bildung Sachsen-Anhalt hat ihr Direktor Maik Reichel für 2017 gezogen. Mehr als 55.000 Menschen konnten im vergangenen Jahr mit den unterschiedlichsten thematischen Angeboten erreicht werden. ...weiterlesen...