Menu
menu

Aktuelle Pressemitteilungen

Vortrag von Götz Aly zum Thema Antisemitismus am 28. Oktober in Magdeburg

23.10.2020
Der renommierte Historiker und Buchautor Götz Aly kommt am 28. Oktober auf Einladung der Landeszentrale für politische Bildung nach Magdeburg und hält um 19 Uhr in der Stadtbibliothek einen Vortrag zum Thema Antisemitismus. ...weiterlesen...

Ausstellung „Auschwitz. 75 Jahre danach“ wird am 10. Oktober in Weißenfels eröffnet

07.10.2020
Eine Wanderausstellung mit Schülerarbeiten zum Thema „Auschwitz. 75 Jahre danach“ ist vom 10. Oktober bis 14. November im Kunstverein „Brand-Sanierung“ Weißenfels zu sehen. Bei der Eröffnung am kommenden Sonnabend um 15 Uhr wird der Direktor der Landeszentrale für politische Bildung, Maik Reichel, in die Ausstellung einführen. ...weiterlesen...

Grundschule Glaucha in Halle verstärkt das Courage-Netzwerk

07.10.2020
Das Netz der Courage-Schulen in Sachsen-Anhalt wächst wieder ein Stück. Als erste Schule nach dem Corona Lockdown erhält am 9. Oktober um 9.30 Uhr die Grundschule Glaucha in Halle den Titel „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“. ...weiterlesen...

Ost-West-Lesereihe „Der geheilte Himmel“ wird am 8. Oktober in Magdeburg eröffnet

05.10.2020
„Der geheilte Himmel“ heißt eine Leserreihe, die anlässlich des 30. Jahrestages der Wiedervereinigung gemeinsam vom Magdeburger Förderverein der Schriftsteller und der Arbeitsgruppe Literatur der Braunschweigischen Landschaft veranstaltet wird. Eröffnet wird die Autorenbegegnung zwischen Sachsen-Anhalt und Niedersachsen am 8. Oktober um 19.30 Uhr in der Stadtbibliothek Magdeburg. ...weiterlesen...

„Reingeschlittert“ – Multimedia-Reportagen über 30 Jahre Ostdeutschland im vereinten Europa

02.10.2020
Neben dem 30-jährigen Jubiläum der deutschen Wiedervereinigung feiern wir am 3. Oktober auch den Beitritt Ostdeutschlands zur Europäischen Gemeinschaft. Aus diesem Anlass haben die ostdeutschen Europa-Informationszentren Multimedia-Reportagen produziert, die jetzt online abrufbar sind. ...weiterlesen...

„Völkische Landnahme. Alte Sippen, junge Siedler, rechte Ökos“ – Lesung mit Andreas Speit am 2. Oktober in Stendal

29.09.2020
Auf einer Lesereise durch Sachsen-Anhalt zeigt der Autor Andreas Speit, wie rechte Siedler den ländlichen Raum als Aktionsfeld nutzen. Zum Abschluss seiner Tour durch das Land stellt der ausgewiesene Experte sein Buch am 2. Oktober um 19 Uhr im Musikforum Katharinenkirche in Stendal vor. ...weiterlesen... 

„Die Geschichte von Lili Elbe“ – Lesung, Vorträge und Gespräch am 1. Oktober in Magdeburg

28.09.2020
Lili Elbe war die erste Person, die in den 1920er Jahren ihr Geschlecht durch eine Operation umwandelte und die den Stoff für den Film „The Danish Girl“ lieferte. Bei einer Buchvorstellung am 1. Oktober um 14 Uhr im Alten Rathaus von Magdeburg wird ihr Schicksal vorgestellt und das Thema Transsexualität in Geschichte und Gegenwart beleuchtet. ...weiterlesen...

„Einheitstraum(a)“ – Podiumsdiskussion zur Rolle der Treuhand bei der Wiedervereinigung

25.09.2020
Kaum ein Thema nach der Wiedervereinigung hat die Gemüter mehr erhitzt als die Arbeit der Treuhandanstalt. Eine Gesprächsrunde geht am 2. Oktober um 18 Uhr im Schauspielhaus Magdeburg der Frage nach, welche Rolle sie beim Einigungsprozess gespielt hat und welche Folgen das bis heute nach sich zieht. ...weiterlesen... 

„Völkische Landnahme. Alte Sippen, junge Siedler, rechte Ökos“ – Lesung mit Andreas Speit in Halle

25.09.2020
Auf einer Lesereise durch Sachsen-Anhalt zeigt der Autor Andreas Speit, wie rechte Siedler den ländlichen Raum als Aktionsfeld nutzen. Am 1. Oktober stellt der ausgewiesene Experte sein Buch um 19.30 Uhr in der Stadtbibliothek Halle vor. ...weiterlesen...

„Völkische Landnahme“ – Lesung mit Andreas Speit am 30. September in Querfurt

23.09.2020
Auf einer Lesereise durch Sachsen-Anhalt zeigt der Autor Andreas Speit, wie rechte Siedler den ländlichen Raum als Aktionsfeld nutzen. Am 30. September stellt der ausgewiesene Experte sein Buch um 19 Uhr in Querfurt vor. ...weiterlesen...

„Im selben Boot“: Comic-Lesung mit Zelba zu 30 Jahre Deutsche Einheit

23.09.2020
Das neue Buch von Wiebke "Zelba" Petersen „Im selben Boot“ greift das Thema Deutsche Einheit auf eher ungewöhnliche Weise auf. Am 29. September stellt die Autorin ihre Graphic Novel um 19.30 Uhr in der Stadtbibliothek Magdeburg bei einer Comic-Lesung vor. ...weiterlesen...

„Völkische Landnahme“ – Andreas Speit liest am 29. September in Quedlinburg

22.09.2020
Auf einer Lesereise durch Sachsen-Anhalt zeigt der Autor Andreas Speit, wie rechte Siedler den ländlichen Raum als Aktionsfeld nutzen. Am 29. September stellt der ausgewiesene Experte sein Buch um 19 Uhr im Theater Quedlinburg vor. ...weiterlesen...

„Völkische Landnahme. Alte Sippen, junge Siedler, rechte Ökos“ – Lesung mit Andreas Speit in Magdeburg

22.09.2020
Auf einer Lesereise durch Sachsen-Anhalt zeigt der Autor Andreas Speit, wie rechte Siedler den ländlichen Raum als Aktionsfeld nutzen. Zum Auftakt stellt der ausgewiesene Experte am 28. September um 19.30 Uhr in der Stadtbibliothek Magdeburg sein Buch vor. ...weiterlesen...

Wanderausstellung „Benutzt und gefeiert“ wird am 26. September in Naumburg eröffnet

21.09.2020
Das mittelalterliche Magdeburger Recht war seiner Zeit weit voraus und hat europäische Rechtsgeschichte mitgeprägt. „Benutzt und gefeiert“ heißt eine Ausstellung, die am 26. September gemeinsam mit dem Förderverein der Moritzkirche in Naumburg eröffnet wird und die die Wirkungsgeschichte seit dem 20. Jahrhundert beleuchtet. ...weiterlesen...

„Aufbruch, Umbruch, Abbruch?“: Abschluss des DDR-Geschichtsprojektes am 24. September in Magdeburg

15.09.2020
Am 3. Oktober wird das 30-jährige Jubiläum der Deutschen Einheit gefeiert. Eine hochkarätig besetzte Tagung der Landeszentrale geht bereits am 24. September in Magdeburg der Frage nach, wie der Aufbruch der friedlichen Revolution und der Umbruch durch die Wiedervereinigung bis heute nachwirken. ...weiterlesen...

Buchvorstellung mit Katharina Nocun über die Macht von Verschwörungstheorien

09.09.2020
„Fake Facts“ heißt das neue Buch von Katharina Nocun, in dem sich alles um Verschwörungstheorien und deren psychologische Grundlagen dreht. Am 16. September stellt die Autorin ihr Buch um 19.30 Uhr in der Stadtbibliothek Magdeburg vor und erklärt, wie Verschwörungstheorien unser Denken bestimmen. ...weiterlesen...

Ausstellung „Sachsen-Anhalt – Traditionell weltoffen“ macht ab 8. September in Zeitz Station

03.09.2020
Die Wanderausstellung „Traditionell weltoffen“ schlägt einen großen zeitlichen und thematischen Bogen von der Himmelscheibe und den Ottonen über die Ansiedlung der Hugenotten und Wallonen bis zur Zuwanderung und Integration im heutigen Sachsen-Anhalt. Am 8. September wird die Schau um 15 Uhr im Amtsgericht in Zeitz eröffnet. ...weiterlesen...

„Auf die Farben, auf die Liebe“: Auftaktkonzert zum neuen Schuljahr mit der Martin Rühmann Band

26.08.2020
Pünktlich zum Beginn des neuen Schuljahres gibt es am Sonntag, 30. August, um 18 Uhr in der Festung Mark in Magdeburg ein besonderes Konzert mit der Martin Rühmann Band. Dabei wird auch eine CD für das Netzwerk der Courage-Schulen präsentiert. ...weiterlesen...

Erstmals Vereinbarung zur Zusammenarbeit zwischen der Gedenkstätte Treblinka und einer Zentrale für politische Bildung in Deutschland

31.07.2020
Eine Kooperationsvereinbarung zwischen der Landeszentrale für politische Bildung Sachsen-Anhalt und dem "Museum Treblinka für das deutsche, nazistische Vernichtungs- und Arbeitslager" ist am 31. Juli im polnischen Treblinka unterzeichnet worden. Es handelt sich um die erste derartige Vereinbarung zwischen der Gedenkstätte und einer deutschen Bildungseinrichtung: ein Ergebnis langjähriger, enger Zusammenarbeit der beiden Einrichtungen. ...weiterlesen...

Literaturstelle der Landeszentrale öffnet wieder am 23. April

22.04.2020
Mehr als vier Woche musste die Literaturstelle der Landeszentrale in der Magdeburger Leiterstraße wegen der Corona-Pandemie geschlossen bleiben. Nach den jüngsten Lockerungen kann nun auch das Publikationsangebot ab 23. April zu den gewohnten Zeiten seine Pforten öffnen. ...weiterlesen...

Landeszentrale startet am 24. April neue Online-Reihe „DU BIST POLITIK digital“

22.04.2020
Die Landeszentrale für politische Bildung Sachsen-Anhalt (LpB) setzt angesichts der Einschränkungen durch die Corona-Pandemie auf ein neues Angebot und startet die Online-Reihe „DU BIST POLITIK digital“. Geplant sind regelmäßige Livestreams und Podcast-Formate zu ganz unterschiedlichen Themen aus Politik, Gesellschaft und Geschichte. Am 24. April um 13.30 Uhr geht es los mit dem Facebook-Livestream. ...weiterlesen...  

Baumpflanzaktion nach Spendensammlung Magdeburger Schulen

20.04.2020
Bei der Aktion „Schule zeigt Courage“ am 18. Januar in Magdeburg haben Schülerinnen und Schüler fleißig Geld für eine Baumpflanzaktion gesammelt. Am 22. April geht der symbolische Spendenscheck in Elbenau bei Schönebeck an die Schutzgemeinschaft Deutscher Wald Sachsen-Anhalt, zudem kommen die ersten Setzlinge in die Erde. ...weiterlesen...

Ausstellung „Die Tänzerin von Auschwitz“ zog mehr als 4.300 Besucherinnen und Besucher an

18.03.2020
Nach zwei Monaten hat die Wanderausstellung „Die Tänzerin von Auschwitz“ in Magdeburg ihre Pforten geschlossen. Die beiden Veranstalter, Stadtbibliothek und Landeszentrale für politische Bildung, ziehen dabei eine überaus positive Bilanz. ...weiterlesen...

Gastspielreihe mit szenischen Lesungen an Schulen: „Im Frühling hat man keine Lust zu sterben!“

06.03.2020
„Im Frühling hat man keine Lust zu sterben!“ heißt eine szenische Lesung der Figurenspielerin Julia Raab, mit der sie zwischen März und September durch elf Schulen in Sachsen-Anhalt tourt. Am 9. März ist sie um 9.45 Uhr im Geschwister-Scholl-Gymnasium in Magdeburg zu Gast. Gefördert wird das Projekt, in dem es um Abschiedsbriefe von Frauen aus der Todeszelle (1943-1945) geht, von der Landeszentrale für politische Bildung. ...weiterlesen... 

„Bitteres aus Bitterfeld“ – Filmvorführung und Podiumsgespräch zur Umweltbewegung in der DDR

26.02.2020
Bitterfeld galt einst als die dreckigste Stadt Europas. Ein 1988 heimlich gedrehter Film, der im ARD-Magazin Kontraste ausgestrahlt wurde, zeigte das Ausmaß der Umweltkatastrophe in der Region. Am 4. März wird der Film um 19 Uhr im Historischen Hörsaal des Rathauses Bitterfeld-Wolfen gezeigt und im Anschluss mit Zeitzeugen über die Umweltbewegung in der DDR diskutiert. ...weiterlesen...

„Alle Macht den (digitalen) Märkten?“ heißt es am 19. Februar in Halle

17.02.2020
Die Digitalwirtschaft bietet viele Chancen, aber auch etliche Risiken. Um Marktlogik und Selbstunternehmertum soll es bei einer gemeinsamen Veranstaltung der Landeszentrale und des Konzeptwerks Neue Ökonomie e.V. am 19. Februar um 18 Uhr in Halle gehen. ...weiterlesen...

Grundschule „Am Elbdamm“ in Magdeburg erhält den Courage-Titel

05.02.2020
Das Netz der Courage-Schulen in Sachsen-Anhalt wächst wieder ein Stück. So bekommt am 7. Februar die Grundschule „Am Elbdamm“ in Magdeburg den Titel „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ verliehen. ...weiterlesen...

Spielerisch lernen – Bundesweite Netzwerkkonferenz Planspiele tagt in Magdeburg

27.01.2020
Mit Spiel und Spaß lernen – das ist die Devise bei Planspielen. Um die Einsatzmöglichkeiten aufzuzeigen und die Zusammenarbeit zu verstärken, laden die Landeszentralen für politische Bildung und die Bundeszentrale für politische Bildung am 30./31. Januar zu einer Netzwerkkonferenz Planspiele nach Magdeburg ein. ...weiterlesen...

Kammerkonzert und Lesung mit dem Ensemble „Opus 45“ und dem Schauspieler Roman Knižka in Stendal

24.01.2020
Unter dem Titel „Den Nazis eine schallende Ohrfeige versetzen“ steht am 27. Januar ein Kammerkonzert in Stendal, das sich auf musikalisch-literarische Weise mit dem Widerstand im Dritten Reich befasst. Der Schauspieler Roman Knižka trägt Texte von Bertolt Brecht, Kurt Tucholsky, Mascha Kaléko u.a. vor, das Bläserquintett Opus 45 spielt Werke von Komponisten, die Opfer des nationalsozialistischen Terrors wurden. ...weiterlesen...

Wolfgang Benz stellt Buch über "Antisemitismus in der DDR" vor

17.01.2020
Der Historiker und bekannte Antisemitismusforscher Wolfgang Benz stellt am 21. Januar um 19.30 Uhr in der Magdeburger Stadtbibliothek den Sammelband "Antisemitismus in der DDR" vor, der im Metropol Verlag erschienen ist. ...weiterlesen...

"Eine Stadt für alle" - Schulen aus Magdeburg und dem Umland beteiligen sich mit Aktionstag

16.01.2020
Mit einem eigenen Aktionstag beteiligen sich am 18. Januar von 11 bis 16 Uhr Schulen aus Magdeburg und dem Umland an der Veranstaltungsreihe "Eine Stadt für alle" in der Landeshauptstadt. Anlass ist der 75. Jahrestag der Zerstörung Magdeburgs. Zugleich soll damit ein Zeichen gegen Rassismus, Hass und Ausgrenzung gesetzt werden. ...weiterlesen...

Ausstellungseröffnung "Die Tänzerin von Auschwitz" am 15. Januar in Magdeburg

14.01.2020
Das Leben der niederländischen Auschwitz-Überlebenden Roosje Glaser steht im Mittelpunkt der Ausstellung "Die Tänzerin von Auschwitz", die am 15. Januar um 19.30 Uhr in der Magdeburger Stadtbibliothek eröffnet wird. Dazu werden auch der Autor des gleichnamigen Buches, Paul Glaser, sowie das Duo Tabea & Tobias Wollner erwartet, die die Eröffnung musikalisch umrahmen. ...weiterlesen...

19 Schulen setzen mit Stolpersteinputzaktion ein Zeichen gegen Antisemitismus

10.01.2020
Anlässlich der Aktionswoche "Eine Stadt für alle" in Magdeburg wollen Schülerinnen und Schüler vom 13. bis zum 17. Januar Stolpersteine putzen und damit ein Zeichen gegen Antisemitismus, Hass und Gewalt setzen. ...weiterlesen...

Landeszentrale zieht Bilanz - Rund 32.000 Besucherinnen und Besucher mit Angeboten erreicht

09.01.2020
Die Landeszentrale für politische Bildung Sachsen-Anhalt kann auf eine erfolgreiche Bilanz im Jahr 2019 zurückblicken. Ihre Veranstaltungen zogen rund 32.000 Teilnehmerinnen und Teilnehmer an. Dazu kamen mehrere Tausend Besucher bei Großveranstaltungen wie der Themenstraße Weltoffenes Sachsen-Anhalt auf dem Landesfest in Quedlinburg oder der Aktion "Schule zeigt Courage" in Magdeburg

. ...weiterlesen...